Einfach. Erfolgreich. Einstellen. Alle Angebote stöbern, vergleichen oder Infos einholen, bei Interesse kontaktieren Sie alle Anbieter schnell und direkt.
  • Willkommen bei blaudental. Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein neues Konto. Ihre Vorteile:
    • Kontakt zu Anbietern aufnehmen
    • Vorausgefüllte Daten bei der Kontaktaufnahme
    • Eigene Anzeigen erstellen
    • Speichern Sie Favoriten in Ihrer Merkliste
  • Merkliste
Navigation schließen

Kieferorthopädische Instrumente kaufen

51 Ergebnisse in Instrumente

Ergebnisse / Seite
Ansicht:
Sortieren nach:
Ergebnisse filtern
Kategorien
Hersteller
Zustand
Preis
Tipp: Nutzen Sie unseren Filter und finden Sie noch schneller passende Ergebnisse.

blaudental MATERIALBÖRSE: Material und Instrumente kostenlos inserieren.

Entdecken Sie aktuelle Shop-In-Shop Angebote unserer Partnerfirmen

Instrumente-Kieferorthopädie, KFO-Instrumente, Zangen, Drahtschneider

Sie suchen neue oder gebrauchte kieferorthopädische Instrumente?

In der Kategorie kieferorthopädische Instrumente finden Sie alle Hersteller rund um die Kieferorthopädie mit Marken wie Heliocos, Aesculap Tuttlingen, Hager & Meisinger, DFS Diamon oder auch Kentzler Kaschner Dental, MEBA Schwer, Komet sowie KULZER, Kuraray, Coltene, American Orthodontics und Schütz Dental. KFO-Instrumente von Hu Friedy, B.Braun, Schick Dental oder auch Mectron, NSK, Butler sowie Ustomed, Straumann, Hager & Werken und Camlog. Verschaffen Sie sich ganz einfach einen umfassenden Marktüberblick über alle Angebote kieferorthopädischer Instrumente wie Drahtbiegezangen, Dehnschrauben, Absaugkanülen oder auch KFO-Zangen und Matrizenspanner.

Hier können Sie sich informieren, Angebote stöbern und vergleichen. Dentalfachhandel, Hersteller und Kollegen kontaktieren und entscheiden welche Kieferorthopädieprodukte neu oder gebraucht für Sie in Frage kommen.

Auf blaudental können Sie selbst schnell gebrauchtes kieferorthopädisches Instrumentarium zum Verkauf anbieten oder KFO-Zubehör wie Drahtbiegezangen, Matrizenspanner und KFO-Trays gebraucht kaufen.

Aktionsangebote Kieferorthopädieinstrumente:

Entdecken Sie Aktionsangebote Kieferorthopädiebedarf zahlreicher Marken wie Ustomed, Coltene, Heliocos oder auch Komet, Kentzler Kaschner Dental, Kulzer sowie Cumdente, Schütz Dental, MEBA Schwer und Butler. Kieferorthopädisches Instrumentarium von Mectron, Dreve, Shofu oder auch Hager & Werken, Meisinger sowie Hu Friedy, Aesculap und B.Braun. Sie suchen günstiges gebrauchtes Kieferorthopädie-Zubehör? Hier werden Sie fündig! Kollegen bieten hier gebrauchte KFO-Instrumente an. In unserer Materialbörse finden Sie aktuelle Angebote an Kieferorthopädieinstrumente aus Fachhandel und Industrie.

Unser Tipp bei Instrumente-Kieferorthopädie:

Sie können attraktive Angebote kieferorthopädischer Instrumente in Ihrer Merkliste speichern und Anbieter wie Hersteller sowie Dentalhandel oder auch Dentalservice schnell und direkt kontaktieren.

Das könnte Sie auch bei KFO-Instrumente interessieren:

Verbrauchsmaterialien für Ihre Zahnarztpraxis oder Zahnklinik finden Sie unter Praxisbedarf / Material sowie neue und gebrauchte Behandlungseinheiten, Röntgengeräte und passende Praxismöbel.

Sie suchen Geräteservice sowie technischen Service oder auch Gerätewartung und Kundendienst Ihrer Dentalprodukte? Hier finden Sie Dentalservice und Dentaltechnikbetriebe vor Ort in Ihrer Region.

Kieferorthopädische Instrumente: Ein umfassender Leitfaden

Die Kieferorthopädie ist ein spezialisierter Bereich der Zahnmedizin, der sich auf die Diagnose, Prävention und Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen konzentriert. Ein wesentlicher Bestandteil der kieferorthopädischen Behandlung sind die Instrumente, die verwendet werden, um präzise und effektive Ergebnisse zu erzielen. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte über die wichtigsten kieferorthopädischen Instrumente, ihre Funktionen und ihre Bedeutung in der Behandlung.

Grundlegende kieferorthopädische Instrumente

Kieferorthopädische Instrumente sind speziell entwickelte Werkzeuge, die bei der Diagnose, Anpassung und Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen eingesetzt werden. Hier sind einige der grundlegendsten Instrumente, die in der Kieferorthopädie verwendet werden:

  1. Mundspiegel: Ein Mundspiegel ist ein kleines, rundes Spiegelchen an einem langen Griff, das verwendet wird, um die Zähne und das Zahnfleisch aus verschiedenen Winkeln zu betrachten. Es hilft dem Kieferorthopäden, schwer zugängliche Bereiche des Mundes zu sehen und zu untersuchen.
  2. Sondierinstrumente: Diese Instrumente, wie z.B. die Parodontalsonde, werden verwendet, um den Zustand der Zähne und des Zahnfleisches zu überprüfen und zu messen. Sie helfen, Plaque, Karies und Zahnfleischerkrankungen zu identifizieren.
  3. Zangen: Es gibt verschiedene Arten von Zangen, die in der Kieferorthopädie verwendet werden, um Drähte und Bänder zu greifen, zu biegen und zu schneiden. Dazu gehören:
    • Ligaturzangen: Diese Zangen werden verwendet, um kleine Gummibänder (Ligaturen) um die Brackets zu befestigen.
    • Drahtbiegezangen: Sie dienen dazu, Drähte in die gewünschte Form zu biegen und anzupassen.
    • Drahtschneidezangen: Diese Zangen sind speziell dafür entwickelt, Drähte zu schneiden, ohne sie zu beschädigen.

Spezialisierte kieferorthopädische Instrumente

Neben den grundlegenden Instrumenten gibt es auch spezialisierte Werkzeuge, die für spezifische Aufgaben in der Kieferorthopädie entwickelt wurden:

  1. Bracketplatzierungsinstrumente: Diese Instrumente werden verwendet, um die Brackets genau auf die Zähne zu setzen. Ein präzises Platzierungsinstrument hilft sicherzustellen, dass die Brackets korrekt ausgerichtet sind, um die bestmöglichen Behandlungsergebnisse zu erzielen.
  2. Distalender: Ein Distalender ist ein spezielles Werkzeug, das verwendet wird, um überstehende Drahtenden zu biegen und zu sichern, damit sie den Mundraum nicht reizen oder verletzen.
  3. Bandsetzgeräte: Diese Instrumente helfen, kieferorthopädische Bänder um die Backenzähne zu setzen. Sie sind so konstruiert, dass sie die Bänder sicher und bequem platzieren, ohne das umliegende Gewebe zu beschädigen.
  4. Elastikapplikatoren: Diese Instrumente werden verwendet, um elastische Gummibänder an den Brackets zu befestigen. Elastikapplikatoren helfen, die Gummibänder präzise und sicher zu platzieren.

Diagnostische Instrumente

Die Diagnose ist ein entscheidender erster Schritt in jeder kieferorthopädischen Behandlung. Verschiedene diagnostische Instrumente werden verwendet, um genaue Informationen über die Zahn- und Kieferstellung zu sammeln:

  1. Röntgengeräte: Röntgengeräte sind unerlässlich, um detaillierte Bilder der Zähne, Kieferknochen und des umliegenden Gewebes zu erhalten. Diese Bilder helfen, genaue Diagnosen zu stellen und einen maßgeschneiderten Behandlungsplan zu erstellen.
  2. Intraorale Kameras: Diese kleinen, handgehaltenen Kameras ermöglichen es dem Kieferorthopäden, detaillierte Bilder der Zähne und des Mundraums zu erstellen. Intraorale Kameras bieten eine klare Sicht auf Bereiche, die mit dem bloßen Auge schwer zu erkennen sind.
  3. Abdrucklöffel und Abformmaterialien: Abdrucklöffel werden verwendet, um Abdrücke der Zähne zu nehmen, die dann in Gipsmodelle umgewandelt werden. Diese Modelle sind wichtig für die Planung der Behandlung und die Herstellung individueller kieferorthopädischer Geräte.

Digitale Instrumente und Technologien

Die moderne Kieferorthopädie nutzt zunehmend digitale Technologien, um präzisere und effizientere Behandlungsergebnisse zu erzielen:

  1. 3D-Scanner: 3D-Scanner erfassen detaillierte digitale Abdrücke der Zähne und Kiefer. Diese Daten können verwendet werden, um individuelle kieferorthopädische Geräte wie Aligner oder Retainer herzustellen.
  2. Computergestützte Behandlungsplanung: Mit spezieller Software können Kieferorthopäden virtuelle Modelle der Zähne erstellen und den Behandlungsverlauf simulieren. Dies ermöglicht eine präzisere Planung und Anpassung der Behandlung.
  3. Lasergeräte: Laser können in der Kieferorthopädie verwendet werden, um Weichgewebe zu formen oder zu entfernen und so den Behandlungsverlauf zu erleichtern. Sie bieten eine präzise und minimalinvasive Methode zur Gewebebehandlung.

Pflege und Wartung kieferorthopädischer Instrumente

Die richtige Pflege und Wartung kieferorthopädischer Instrumente ist entscheidend, um eine sichere und effektive Behandlung zu gewährleisten:

  1. Sterilisation: Alle Instrumente müssen vor und nach jedem Gebrauch gründlich gereinigt und sterilisiert werden, um das Risiko von Infektionen zu minimieren. Autoklaven sind die Standardmethode zur Sterilisation in der Zahnmedizin.
  2. Regelmäßige Inspektion: Instrumente sollten regelmäßig auf Verschleiß und Schäden überprüft werden. Beschädigte oder abgenutzte Instrumente müssen sofort ersetzt werden, um die Behandlungsqualität nicht zu beeinträchtigen.
  3. Richtige Lagerung: Instrumente sollten in speziellen Halterungen oder Schränken gelagert werden, um sie vor Schäden und Verunreinigungen zu schützen. Eine ordnungsgemäße Lagerung verlängert die Lebensdauer der Instrumente und hält sie einsatzbereit.

Bedeutung kieferorthopädischer Instrumente für den Behandlungserfolg

KFO-Instrumente sind unverzichtbar für den Erfolg jeder kieferorthopädischen Behandlung. Sie ermöglichen präzise Diagnosen, genaue Anpassungen und effektive Behandlungen, die zu optimalen Ergebnissen führen. Ein erfahrener Kieferorthopäde weiß, welche Instrumente für jede Phase der Behandlung am besten geeignet sind, und setzt sie gezielt ein, um das bestmögliche Ergebnis für den Patienten zu erzielen.

Fazit

Kieferorthopädische Instrumente sind wesentliche Werkzeuge, die die Grundlage für erfolgreiche Behandlungen bilden. Vom Mundspiegel bis zum 3D-Scanner spielen diese Instrumente eine entscheidende Rolle bei der Diagnose, Anpassung und Pflege von Zahn- und Kieferfehlstellungen. Durch den Einsatz moderner Technologien und die richtige Pflege der Instrumente können Kieferorthopäden präzise und effektive Behandlungen durchführen, die zu gesunden und schönen Lächeln führen. Wenn Sie mehr über die verschiedenen Instrumente und deren Anwendung erfahren möchten, wenden Sie sich an einen erfahrenen Kieferorthopäden, der Ihnen alle Fragen beantworten kann.