Alle Angebote stöbern, vergleichen oder Infos einholen. Auf Deutschlands größtem Dentalmarkt kontaktieren Sie alle Anbieter schnell und direkt.
  • Willkommen bei blaudental. Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein neues Konto. Ihre Vorteile:
    • Kontakt zu Anbietern aufnehmen
    • Vorausgefüllte Daten bei der Kontaktaufnahme
    • Eigene Anzeigen erstellen
    • Speichern Sie Favoriten in Ihrer Merkliste
  • Merkliste
Navigation schließen

Implantologie-Systeme und Zubehör kaufen

320 Ergebnisse in Implantologie

Ergebnisse / Seite
Ansicht:
Sortieren nach:
Ergebnisse filtern
Kategorien
Hersteller
Zustand
Preis
Tipp: Nutzen Sie unseren Filter und finden Sie noch schneller passende Ergebnisse.

blaudental MATERIALBÖRSE - Kostenlos inserieren.

Entdecken Sie aktuelle Shop-In-Shop Angebote unserer Partnerfirmen

Implantologie: Abutments, Laboranaloge, Instrumente, Gingivaformer, Scanbodies uvwm.

Sie suchen Dentalprodukte für die Implantologie?

In der Kategorie Implantologie finden Sie alle Hersteller rund um die Implantologie mit Marken wie Heliocos, Aesculap Tuttlingen, Hager & Meisinger, DFS Diamon oder auch Kentzler Kaschner Dental, MEBA Schwer, Komet sowie KULZER, Kuraray, Coltene und Schütz Dental. Implantologie-Systeme von Hu Friedy, B.Braun, Schick Dental oder auch Mectron, NSK, Butler sowie Ustomed, Straumann, Hager & Werken und Camlog. Verschaffen Sie sich ganz einfach einen umfassenden Marktüberblick über alle Angebote implantologischer Produkte wie Instrumente, Abutments, Gingivaformer oder auch Laboranaloge, Scanbodies und Retentionseinsätzen.

Hier können Sie sich informieren, Angebote stöbern und vergleichen. Dentalfachhandel, Hersteller und Kollegen kontaktieren und entscheiden welche Implantologieprodukte neu oder gebraucht für Sie in Frage kommen.

Auf blaudental können Sie selbst schnell gebrauchtes implantologisches Instrumentarium zum Verkauf anbieten oder Implantat-Zubehör wie Abutments, Ratschen, Membranküretten und Implantologietrays gebraucht kaufen.

Aktionsangebote Implantologiebereich:

Entdecken Sie Aktionsangebote Implantologiebedarf zahlreicher Marken wie Ustomed, Coltene, Heliocos oder auch Komet, Kentzler Kaschner Dental, Kulzer sowie Cumdente, Schütz Dental, MEBA Schwer und Butler. Implantologisches Instrumentarium von Mectron, Dreve, Shofu oder auch Hager & Werken, Meisinger sowie Hu Friedy, Aesculap und B.Braun. Sie suchen günstiges gebrauchtes Implantologie-Zubehör? Hier werden Sie fündig! Kollegen bieten hier gebrauchte Implantatinstrumente an. In unserer Materialbörse finden Sie aktuelle Angebote an Implantologiebedarf aus Fachhandel und Industrie.

Unser Tipp bei Implantologieprodukten:

Sie können attraktive Angebote implantologischer Hilfsmittel, Verbrauchsmaterialien und Instrumente in Ihrer Merkliste speichern und Anbieter wie Hersteller sowie Dentalhandel oder auch Dentalservice schnell und direkt kontaktieren.

Das könnte Sie auch bei Implantologie interessieren:

Verbrauchsmaterialien für Ihre Zahnarztpraxis oder Zahnklinik finden Sie unter Praxisbedarf / Material sowie neue und gebrauchte Chirurgiegeräte / Implantologiegeräte oder auch Behandlungseinheiten, Röntgengeräte und passende Praxismöbel.

Sie suchen Geräteservice sowie technischen Service oder auch Gerätewartung und Kundendienst Ihrer Dentalprodukte? Hier finden Sie Dentalservice und Dentaltechnikbetriebe vor Ort in Ihrer Region.

Implantologie in der Zahnmedizin: Ein umfassender Leitfaden

Die Implantologie ist ein hochspezialisiertes Fachgebiet der Zahnmedizin, das sich mit dem Ersatz fehlender Zähne durch künstliche Zahnwurzeln, sogenannte Zahnimplantate, befasst. Diese Methode hat sich in den letzten Jahrzehnten als eine der effektivsten und langlebigsten Lösungen für Zahnersatz etabliert. In diesem Leitfaden werden die verschiedenen Aspekte der Implantologie, ihre Vorteile, das Verfahren, die Materialien sowie wichtige Pflegetipps und Trends in der Zahnmedizin detailliert erläutert.

Was ist Implantologie?

Die Implantologie umfasst die Diagnose, Planung, Durchführung und Nachsorge von Zahnimplantaten. Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingebracht wird, um dort als Basis für eine Krone, Brücke oder Prothese zu dienen. Implantate bestehen meist aus Titan oder Keramik, Materialien, die biokompatibel sind und gut mit dem menschlichen Gewebe verwachsen.

Vorteile der Implantologie

  1. Langlebigkeit und Haltbarkeit: Zahnimplantate bieten eine dauerhafte Lösung für Zahnersatz und können bei richtiger Pflege ein Leben lang halten.
  2. Ästhetik und Natürlichkeit: Implantate sehen aus und fühlen sich an wie natürliche Zähne, was zu einer verbesserten Ästhetik und höherem Selbstbewusstsein führt.
  3. Funktionalität: Sie ermöglichen eine normale Kaufunktion, was die Nahrungsaufnahme erleichtert und die Lebensqualität erhöht.
  4. Knochenverlust vorbeugen: Implantate stimulieren den Kieferknochen und verhindern so den Knochenabbau, der häufig bei Zahnverlust auftritt.
  5. Zahngesundheit: Im Gegensatz zu Brücken müssen keine gesunden Nachbarzähne beschliffen werden, was die Gesamtgesundheit der Zähne schützt.

Das Verfahren der Implantologie

Das Einsetzen von Zahnimplantaten erfolgt in mehreren Schritten:

  1. Beratung und Planung: Der erste Schritt beinhaltet eine gründliche Untersuchung und Beratung durch den Zahnarzt. Hierbei werden Röntgenbilder und manchmal auch CT-Scans erstellt, um die Kieferstruktur zu analysieren und die Position der Implantate genau zu planen.
  2. Implantation: In einem chirurgischen Eingriff wird das Implantat in den Kieferknochen eingesetzt. Dieser Eingriff erfolgt in der Regel unter lokaler Betäubung und kann, je nach Anzahl der Implantate und Zustand des Kiefers, zwischen 30 Minuten und mehreren Stunden dauern.
  3. Einheilphase: Nach der Implantation folgt eine Einheilphase, die mehrere Monate dauern kann. In dieser Zeit verwächst das Implantat mit dem Kieferknochen (Osseointegration). Während dieser Phase kann ein provisorischer Zahnersatz getragen werden.
  4. Abdrucknahme und Anfertigung des Zahnersatzes: Nachdem das Implantat eingeheilt ist, wird ein Abdruck genommen, der als Grundlage für die Anfertigung der endgültigen Krone, Brücke oder Prothese dient.
  5. Befestigung des Zahnersatzes: Im letzten Schritt wird der endgültige Zahnersatz auf das Implantat befestigt und angepasst, um eine perfekte Passform und Ästhetik zu gewährleisten.

Materialien für Zahnimplantate

Zahnimplantate können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, wobei Titan und Keramik die gebräuchlichsten sind.

  1. Titan: Titan ist das am häufigsten verwendete Material für Zahnimplantate. Es ist biokompatibel, was bedeutet, dass es vom Körper gut angenommen wird und keine allergischen Reaktionen hervorruft. Titanimplantate sind zudem sehr stabil und langlebig.
  2. Keramik: Keramikimplantate, meist aus Zirkonoxid, sind eine Alternative zu Titanimplantaten. Sie sind ebenfalls biokompatibel und bieten den Vorteil einer noch besseren Ästhetik, da sie zahnfarben sind und keine dunklen Ränder am Zahnfleisch verursachen.

Pflege und Nachsorge von Zahnimplantaten

Die richtige Pflege von Zahnimplantaten ist entscheidend für deren Langlebigkeit und Gesundheit. Hier sind einige Tipps:

  1. Regelmäßige Zahnarztbesuche: Besuchen Sie Ihren Zahnarzt regelmäßig zur Kontrolle und professionellen Zahnreinigung.
  2. Mundhygiene: Pflegen Sie Ihre Implantate wie natürliche Zähne, indem Sie zweimal täglich gründlich putzen und Zahnseide verwenden.
  3. Vermeidung von schädlichen Gewohnheiten: Vermeiden Sie Rauchen und übermäßigen Alkoholkonsum, da diese die Heilung und Gesundheit der Implantate beeinträchtigen können.
  4. Verwendung von speziellen Reinigungswerkzeugen: Verwenden Sie Interdentalbürsten oder spezielle Implantatbürsten, um schwer zugängliche Stellen zu reinigen.

Trends und Zukunft der Implantologie

Die Implantologie entwickelt sich ständig weiter, wobei neue Technologien und Materialien immer bessere Ergebnisse ermöglichen. Hier sind einige aktuelle Trends:

  1. Digitale Planung und Navigation: Die Verwendung von digitaler Bildgebung und Planungssoftware ermöglicht eine präzisere Platzierung der Implantate und minimiert das Risiko von Komplikationen.
  2. Sofortimplantation: In bestimmten Fällen können Implantate sofort nach der Zahnextraktion eingesetzt werden, was die Behandlungsdauer erheblich verkürzt.
  3. Mini-Implantate: Diese kleineren Implantate bieten eine Lösung für Patienten mit geringem Knochenangebot oder speziellen Prothesenanforderungen.
  4. Biologische Materialien: Die Forschung an neuen Materialien, die noch besser mit dem Körpergewebe interagieren, schreitet voran und könnte zukünftig noch biokompatiblere und langlebigere Implantate ermöglichen.

Fazit

Die Implantologie bietet eine fortschrittliche und effektive Lösung für den Zahnersatz, die sowohl funktional als auch ästhetisch überzeugt. Durch die richtige Auswahl der Materialien, eine sorgfältige Planung und Durchführung sowie eine konsequente Pflege können Zahnimplantate ein Leben lang halten und die Lebensqualität erheblich verbessern. Mit den ständigen Fortschritten in der Technologie und den Materialien wird die Implantologie auch in Zukunft weiterhin eine zentrale Rolle in der modernen Zahnmedizin spielen.