Alle Angebote stöbern, vergleichen oder Infos einholen. Auf Deutschlands größtem Dentalmarkt kontaktieren Sie alle Anbieter schnell und direkt.
  • Willkommen bei blaudental. Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein neues Konto. Ihre Vorteile:
    • Kontakt zu Anbietern aufnehmen
    • Vorausgefüllte Daten bei der Kontaktaufnahme
    • Eigene Anzeigen erstellen
    • Speichern Sie Favoriten in Ihrer Merkliste
  • Merkliste
Navigation schließen

Röntgenfilme kaufen

7 Ergebnisse in Röntgenfilme

Ergebnisse / Seite
Ansicht:
Sortieren nach:
Ergebnisse filtern
Kategorien
Hersteller
Zustand
Preis
Tipp: Nutzen Sie unseren Filter und finden Sie noch schneller passende Ergebnisse.

Röntgenfilme, Intraoral Röntgenfilme, Panoramaröntgenfilme, Fernröntgenfilme

Sie suchen Röntgenfilme?

In der Kategorie Röntgenfilme finden Sie alle Hersteller von zahnärztlichem Röntgenzubehör und Röntgenmaterialien mit Marken wie Carestream, Dentsply Sirona, Dürr Dental oder auch Jörg&Sohn, Kentzler Kaschner Dental, Kodak sowie Kulzer, Mavig, Morita und Omnident. Röntgenbedarf von Gendex, Planmeca, PTW oder auch Ray, MyRay, Rinn sowie Pehamed und Yoshida. Verschaffen Sie sich ganz einfach einen umfassenden Marktüberblick über alle Angebote Röntgenzubehör wie digitale Speicherfolien, Lichtschutzhüllen, Röntgenkassetten oder auch Röntgenfilme, Röntgenchemie, XR-Chemie sowie Röntgenverstärkerfolien und Hygieneschutzhüllen.

Hier können Sie sich informieren, Angebote stöbern und vergleichen. Dentalhandel, Hersteller und Kollegen kontaktieren und entscheiden welche Praxisverbrauchsmaterialien neu oder gebraucht für Sie in Frage kommen.

Auf blaudental können Sie selbst schnell Röntgenverbrauchsmaterialien zum Verkauf anbieten oder Röntgenchemikalien, Röntgenkassetten, Speicherfolien und Lichtschutzhüllen kaufen.

Aktionsangebote Röntgenfilme:

Entdecken Sie Aktionsangebote Röntgenmaterialien zahlreicher Marken wie Dürr Dental, Carestream, Dentsply Sirona oder auch Kentzler Kaschner Dental, Kulzer, Mavig sowie Morita, Omnident, Planmeca und Ray. Sie suchen günstige Röntgenmaterialien? Hier werden Sie fündig! Kollegen bieten hier neues und gebrauchtes Röntgenzubehör an. In unserer Materialbörse finden Sie aktuelle Angebote Röntgenmaterial aus Dentalhandel und Industrie.

Unser Tipp bei Röntgenbedarf:

Sie können attraktive Angebote zahnmedizinischer Röntgenmaterialien in Ihrer Merkliste speichern und Anbieter wie Hersteller sowie Dentalhandel oder auch Dentalservice schnell und direkt kontaktieren.
Das könnte Sie auch bei Röntgenzubehör interessieren:
Instrumentarium für Ihre Zahnarztpraxis oder Zahnklinik finden Sie unter Praxis-Instrumente sowie neue und gebrauchte Praxisgeräte oder auch Behandlungseinheiten, Röntgengeräte und passende Praxismöbel.

Sie suchen Geräteservice sowie technischen Service oder auch Gerätewartung und Kundendienst Ihrer Dentalprodukte? Hier finden Sie Dentalservice und Dentaltechnikbetriebe vor Ort in Ihrer Region.

Röntgenfilme in der Zahnmedizin: Bedeutung, Anwendung und Vorteile

In der Zahnmedizin spielen präzise Diagnosen eine entscheidende Rolle für die erfolgreiche Behandlung von Zahnerkrankungen. Röntgenaufnahmen sind ein unverzichtbares Hilfsmittel, um detaillierte Einblicke in die Struktur und Gesundheit der Zähne und des Kiefers zu erhalten. Trotz des Aufstiegs digitaler Bildgebungstechnologien bleiben Röntgenfilme ein bewährtes und zuverlässiges Werkzeug in der zahnmedizinischen Praxis. In diesem umfassenden Leitfaden erfahren Sie alles über die Bedeutung, Anwendung und Vorteile von Röntgenfilmen in der Zahnmedizin.

Die Bedeutung von Röntgenfilmen in der Zahnmedizin

Röntgenfilme sind spezielle Filme, die in der Röntgendiagnostik verwendet werden, um Bilder der inneren Strukturen der Zähne und des Kiefers zu erstellen. Diese Bilder sind für Zahnärzte unerlässlich, um Erkrankungen zu diagnostizieren, Behandlungspläne zu erstellen und den Fortschritt der Behandlung zu überwachen.

  1. Präzise Diagnosen

Röntgenfilme bieten eine hohe Auflösung und Detailgenauigkeit, die für präzise Diagnosen erforderlich sind. Sie ermöglichen es Zahnärzten, Karies, Zahnwurzelentzündungen, Knochenverlust und andere pathologische Veränderungen zu erkennen, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind.

  1. Behandlungsplanung

Die auf Röntgenfilmen basierenden Bilder helfen Zahnärzten, Behandlungspläne zu erstellen. Sie geben Aufschluss über die genaue Position und Struktur der Zähne sowie den Zustand des Kieferknochens, was für die Planung von Eingriffen wie Wurzelkanalbehandlungen, Implantaten und kieferorthopädischen Maßnahmen entscheidend ist.

  1. Überwachung des Behandlungsfortschritts

Röntgenfilme werden auch verwendet, um den Fortschritt der Behandlung zu überwachen. Regelmäßige Röntgenaufnahmen ermöglichen es Zahnärzten, den Heilungsprozess zu verfolgen und sicherzustellen, dass die Behandlung wie geplant verläuft.

Arten von Röntgenfilmen

In der Zahnmedizin werden verschiedene Arten von Röntgenfilmen verwendet, die jeweils für spezifische diagnostische Zwecke geeignet sind. Zu den wichtigsten gehören intraorale und extraorale Röntgenfilme.

  1. Intraorale Röntgenfilme

Intraorale Röntgenfilme sind die häufigsten Röntgenfilme in der Zahnmedizin. Sie werden innerhalb des Mundes platziert und ermöglichen detaillierte Aufnahmen einzelner Zähne oder kleinerer Zahnabschnitte. Es gibt verschiedene Arten von intraoralen Röntgenfilmen:

  • Bissflügelaufnahmen: Diese Aufnahmen zeigen die Kronen der oberen und unteren Zähne gleichzeitig und werden häufig zur Erkennung von Karies zwischen den Zähnen und zur Beurteilung des Alveolarknochens verwendet.
  • Periapikalaufnahmen: Diese Aufnahmen zeigen den gesamten Zahn vom Kronenrand bis zur Wurzelspitze und dem umliegenden Kieferknochen. Sie sind nützlich zur Diagnose von Zahnwurzelentzündungen, Abszessen und Knochenveränderungen.
  • Okklusalaufnahmen: Diese Aufnahmen zeigen die gesamte Zahnreihe eines Kiefers in einer Ebene und werden zur Beurteilung der Entwicklung und Position der Zähne verwendet.
  1. Extraorale Röntgenfilme

Extraorale Röntgenfilme werden außerhalb des Mundes platziert und bieten einen umfassenderen Überblick über den Kiefer und die umliegenden Strukturen. Zu den häufigsten extraoralen Röntgenfilmen gehören:

  • Panoramaröntgen: Diese Aufnahmen zeigen den gesamten Kiefer, die Kiefergelenke und alle Zähne in einer einzigen Aufnahme. Sie sind nützlich zur Beurteilung von Zahnfehlstellungen, Kieferanomalien, Frakturen und Tumoren.
  • Cephalometrische Aufnahmen: Diese Aufnahmen zeigen den Schädel und das Profil des Patienten und werden häufig in der Kieferorthopädie zur Beurteilung von Zahn- und Kieferstellungen verwendet.

Anwendung von Röntgenfilmen

Die Anwendung von Röntgenfilmen erfordert spezielle Techniken und Kenntnisse, um qualitativ hochwertige Bilder zu erhalten und die Strahlenbelastung für Patienten zu minimieren.

  1. Vorbereitung des Patienten
  • Schutzmaßnahmen: Vor der Aufnahme eines Röntgenbildes wird dem Patienten ein Bleischutz umgelegt, um die Strahlenbelastung zu minimieren.
  • Positionierung: Der Patient wird in die richtige Position gebracht, um eine klare und genaue Aufnahme zu gewährleisten.
  1. Aufnahme des Röntgenbildes
  • Platzierung des Films: Der Röntgenfilm wird in einer speziellen Halterung platziert und im Mund des Patienten positioniert. Bei extraoralen Aufnahmen wird der Film in einem speziellen Halter außerhalb des Mundes angebracht.
  • Auslösung der Aufnahme: Der Zahnarzt oder das zahnmedizinische Fachpersonal löst die Röntgenaufnahme aus, wobei der Patient stillhalten muss, um Bewegungsunschärfen zu vermeiden.
  1. Entwicklung der Röntgenfilme
  • Entwicklungslösung: Der belichtete Röntgenfilm wird in eine Entwicklerlösung eingetaucht, die die belichteten Silberhalogenidkristalle reduziert und das latente Bild sichtbar macht.
  • Fixierlösung: Nach der Entwicklung wird der Film in eine Fixierlösung getaucht, die die unentwickelten Silberhalogenidkristalle entfernt und das Bild stabilisiert.
  • Spülung und Trocknung: Der Film wird gründlich gespült, um Reste der Chemikalien zu entfernen, und anschließend getrocknet.

Vorteile der Verwendung von Röntgenfilmen

Trotz der zunehmenden Verbreitung digitaler Röntgensysteme bieten Röntgenfilme nach wie vor zahlreiche Vorteile:

  1. Hohe Bildqualität

Röntgenfilme bieten eine sehr hohe Bildqualität und Detailgenauigkeit, die für präzise Diagnosen unerlässlich ist. Sie zeigen feine Strukturen und kleine Läsionen, die möglicherweise auf digitalen Bildern übersehen werden könnten.

  1. Zuverlässigkeit

Die traditionelle Röntgentechnik mit Filmen hat sich über viele Jahre als zuverlässig erwiesen. Sie ist weniger anfällig für technische Probleme und bietet eine konstante Bildqualität.

  1. Kosteneffizienz

Für kleinere Praxen oder in Regionen mit begrenzten finanziellen Ressourcen können Röntgenfilme eine kosteneffiziente Alternative zu digitalen Systemen darstellen. Die Anschaffungskosten für Filme und Entwicklungsausrüstung sind oft niedriger als die für digitale Röntgengeräte.

  1. Langfristige Archivierung

Röntgenfilme können physisch archiviert und über lange Zeiträume aufbewahrt werden. Dies ermöglicht eine einfache Nachverfolgung von Behandlungsverläufen und den Vergleich von Bildern über mehrere Jahre hinweg.

Herausforderungen bei der Verwendung von Röntgenfilmen

Trotz ihrer Vorteile gibt es auch einige Herausforderungen bei der Verwendung von Röntgenfilmen in der Zahnmedizin:

  1. Strahlenbelastung

Die Verwendung von Röntgenstrahlen ist mit einer gewissen Strahlenbelastung verbunden. Moderne digitale Systeme können die Strahlendosis oft reduzieren, während bei traditionellen Filmen die Dosis höher sein kann.

  1. Chemikalienhandhabung

Die Entwicklung und Fixierung von Röntgenfilmen erfordert den Umgang mit chemischen Lösungen. Dies erfordert besondere Vorsichtsmaßnahmen und eine ordnungsgemäße Entsorgung der Chemikalien, um Umweltbelastungen zu vermeiden.

  1. Zeitaufwand

Der Prozess der Filmentwicklung ist zeitaufwändig im Vergleich zu digitalen Systemen, bei denen die Bilder sofort verfügbar sind. Dies kann den Workflow in der Praxis verlangsamen.

Zukunft der Röntgenfilme in der Zahnmedizin

Obwohl digitale Röntgensysteme immer mehr an Bedeutung gewinnen, werden Röntgenfilme in bestimmten Situationen und Regionen weiterhin verwendet. Die Zukunft könnte eine Koexistenz beider Systeme bringen, wobei die Wahl der Technologie von den spezifischen Bedürfnissen und Ressourcen der Praxis abhängt.

  1. Hybridlösungen

Eine mögliche Zukunftsperspektive ist die Entwicklung von Hybridlösungen, die sowohl traditionelle Filme als auch digitale Technologien integrieren. Dies würde Zahnärzten die Flexibilität bieten, je nach Anwendungsfall die beste Methode zu wählen.

  1. Verbesserte Chemikalien

Fortschritte in der Chemie könnten zu umweltfreundlicheren und effizienteren Entwicklungs- und Fixierlösungen führen, die die Handhabung und Entsorgung erleichtern.

Fazit

Röntgenfilme bleiben ein wichtiges Werkzeug in der zahnmedizinischen Diagnostik. Sie bieten eine hohe Bildqualität, Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz, obwohl sie auch einige Herausforderungen mit sich bringen. Mit der richtigen Handhabung und den notwendigen Vorsichtsmaßnahmen können Zahnärzte die Vorteile dieser bewährten Technologie optimal nutzen, um präzise Diagnosen zu stellen und die bestmögliche Patientenversorgung zu gewährleisten.