Stellenanzeige
Name
E-Mail
Telefon
Kommentar
blaudental dr.dental hilft

Suchen Sie etwas Bestimmtes?

suchen

zurück

Sie bieten an?

close

Suchen Sie etwas bestimmtes ?

Hilfe

close

Suchen Sie etwas bestimmtes ?

  • In unsrer Rubrik Service bieten wir ein umfangreiches Angebot an Hilfestellungen an. Neben Antworten zu häufig gestellten Fragen unserer Kunden finden Sie auch ausführliche Anleitungen samt Videos. Sollten Sie dennoch keine Lösung für Ihr Problem finden, dürfen Sie uns auch gerne kontaktieren

    zur Hilfe Seite
blaudental.de

Kontakt

Tobias Rücker e.K
Im kleinen Steinbach 4
74354 Besigheim

Telefon: +49 7143 831075

Social Media Share

systematische Parodontaltherapie

Das Zielsetzung einer "systematischen Parodontitis Behandlung" ist die Beseitigung der entzündlichen Prozesse im Zahnhalteapparat. Dies erfolgt durch Reinigung der Zahnfleischtaschen, nicht die Entfernung vom Zahnfleisch selbst.

Eine Entzündung entsteht, wenn Keime in die Zahnfleischtasche eindringen und es zu einer Besiedelung der Zahnwurzeloberfläche kommt. Durch die ausgelösten Blutungen des entzündeten Zahnfleisches bildet sich der sogenannten Konkremente auch Zahnstein unter dem Zahnfleisch genannt. Das Ziel der systematischen Zahnfleischbehandlung ist es, die Bakterienansiedlungen in den Zahnfleischtaschen zu reduzieren und somit die Ursache der Entzündung zu beseitigen, denn an Parodontitis erkrankte Zähne können Krankheiten an anderen Stellen des Körpers auslösen (z.B. Herzerkrankung).

Folgende Abläufe sind in der systemischen Behandlung vorgesehen:

1. Eingangsbefund, oft durch den sogenannten Parodontal-Screening-Index (PSI). Dieses Screening bezahlt die gesetzliche Krankenversicherung 1x alle 2 Jahre.

2. Initialtherapie auch Eingangstherapie sieht eine Intensivierung der Mundhygiene vor. Darüber hinaus sollten ursächliche Reize entfernt werden. Die gesetzliche Krankenversicherung bezahlt 1x jährlich die Entfernung von Zahnstein. In der Regel ist eine solche Entfernung zur Reduktion der Reize nicht ausreichend. Um erfolgreich der Parodontitis gegen zu wirken ist eine professionelle Vor- und Nachbetreuung meist unumgänglich.

Folgende Inhalte sind Teil der Initialtherapie:

  •  Mechanische Plaque Kontrolle – dazu zählen Zahnpasta und ihre Bestandteile
  • Zahnbürstentechnik
  •  Interdentalhygiene (Zahnzwischenraumhygiene)
  •  Professionelle Zahnreinigung

3. Parodontitis Therapie, nach einer erfolgreichen Initialtherapie wird die eigentliche Parodontalbehandlung durchgeführt.

Diese gliedert sich in die Planungs- und Genehmigungsphase und in die Behandlungs- und Nachbetreuungsphase.

  • Befunderstellung für die Krankenkasse, hier werden die Zahnfleischtaschen vermessen und gemäß er gesetzlichen Grundlagen werden zu erbringende Leistungen zugeordnet.
  • Wenn die Behandlung durch die Krankenkasse genehmigt wurde, wird die Parodontitis Behandlung durchgeführt. Der Zahnarzt unterteilt die Behandlung gemäß dem Behandlungskonzept in für den Patienten geeignete Sitzungen.  Die Wurzeloberflächen werden mittels einer subgingivalen Kürettage gereinigt.– Dies dient der Entfernung von Belägen oder Konkrementen unter dem Zahnfleischrand.
  • In 1-2 Nachbehandlungssitzungen wird der Behandlungserfolg innerhalb der ersten 6 Wochen kontrolliert.

Nach 3 Monaten sollte die Nachbetreuungsphase beginnen. Hier sollten die Zahnfleischtaschen nachgemessen und im Rahmen einer professionellen Nachsorge gereinigt werden. Eine solch intensive Betreuung ist nicht Bestandteil der kassenzahnärztlichen Therapie. Diese Behandlung muss mit dem Patienten separat vereinbart und privat berechnet werden. Oft scheuen Patienten die Kosten oder sind irritiert, da sie mehr wie 1x jährlich zur Zahnbehandlung in die Praxis kommen sollen. Darüber hinaus besteht plötzlich die Notwendigkeit einer kostenpflichtigen Reinigung welche mehrfach innerhalb eines Jahres notwendig wird, wenn der Patient am dauerhaften Zahnerhalt interessiert ist. Das „einfach mal beobachten“ Prinzip welches zahlungs- und behandlungsunwillige Patienten präferieren ist in der Regel von Misserfolg zu meist auch von Verschlechterung der Zahnhaltesubstanz gekrönt. Informieren ihren Patienten über diesen Umstand und ganz wichtig, dokumentieren sie diese Information gründlich.

ÖFFNEN

ANZEIGENMARKT worauf es ankommt

GEBRAUCHTBÖRSE

Gebrauchte Dentalgeräte, Praxis- und Labormöbel jetzt einfach kostenfrei inserieren.

weiterlesen

STELLENMARKT

Sie müssen schnellstmöglich eine freie Stelle besetzen ? Viele Kandidaten sind so nah!

weiterlesen